Schüler in sozialen Netzwerken

Off

Veranstaltungen ab der 4. Klassen

Freunde finden, Nachrichten austauschen, Fotos einstellen - viele Schüler nutzen die sozialen Netzwerke zur Kommunikation oder um sich im Netz zu präsentieren. Dabei geben sie bei Instagram, Snapchat, WhatsApp, YouTube und anderen oft recht freizügig ihre Daten preis. Kinder und Jugendliche sind sich nicht immer bewusst, dass ihre Einträge oder Fotos nicht nur für ihre Freunde sichtbar sind.

Die Verbraucherzentrale Bayern bietet Veranstaltungen für Kinder ab der  4. Klasse zum richtigen Verhalten in Internet-Communities an.

Die Veranstaltungen sind aus Modulen aufgebaut, die nach Bedarf unterschiedlich zusammengestellt werden können. Der Inhalt kann in Ansprache mit der Schule an das jeweilige Alter angepasst werden. In der gemeinsamen Arbeit sollen den Schüler die Vor- und Nachteile der digitalen Welt bewusst gemacht werden.

Voraussetzungen:

  • Klassenzimmer oder Computerraum
  • eine Aufsichtsperson (Lehrer, Betreuer)
  • Technik: PC mit Internetzugang, Beamer


Module (beispielhaft):

Modul Steckbrief

  • Zeitbedarf: ca. 30-45 Minuten
  • Inhalt: Die Schüler tragen von ihnen genutzte Social Web-Angebote zusammen und erklären, warum sie genau diesen Dienst nutzen.

 

Modul Tabu

  • Zeitbedarf: ca. 10-15 Minuten
  • Inhalt: Ein Schüler bekommt eine Karte mit einem Begriff aus der digitalen Welt (z. B. App), den er erklären muss, ohne die weiteren auf der Karte stehenden Worte dafür zu nutzen. Die anderen Schüler erraten den Begriff. Aufbauend auf der Spielidee vertiefet ein/e Experte/in der Verbraucherzentrale Bayern die Begrifflichkeiten der vernetzten Welt.

 

Modul Datenweitergabe

  • Zeitbedarf: ca. 25-30 Minuten
  • Inhalt: Die Schüler sagen, welche Daten sie auf ihrem Smartphone gespeichert haben oder welche das System eventuell selbst anlegt. Anschließend erklären sie, welche Daten sie in der analogen Welt wirklich weitergeben würden.

 

Modul Quiz

  • Zeitbedarf: ca. 20-35 Minuten
  • Inhalt: Die Schüler stellen sich den Quizfragen zum Verhalten in sozialen Netzwerken.

 

Modul Film

  • Zeitbedarf: ca. 10-15 Minuten
  • Inhalt: Mit den Schülern wird ein Kurzfilm angesehen und unter einer bestimmten Aufgabenstellung (z.B. Datenschutz oder Missbrauch von Fotos) diskutiert.

Kosten:
Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Zeitbedarf:
Nach Absprache und Anzahl der ausgewählten Module ein bis zwei Schulstunden, ca. 45 – 90 Minuten

Orte:
Die Veranstaltungen können zur Zeit in folgenden Orten angeboten werden:

 
Kontakt für die Anmeldung:
Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Projekt Wirtschaftlicher Verbraucherschutz
Mozartstraße 9
80336 München
E-Mail: wvs@vzbayern.de