Wie mischt man ein Radler?

Stand:

Essen, Trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst?

Off

Ein Radler ist ein Biermischgetränk, das zu gleichen Teilen aus Bier und aus Limonade besteht. Mittlerweile gibt es viele davon fertig gemischt in Flaschen zu kaufen. In Bayern wird Radler traditionell frisch aus hellem Bier und Zitronenlimonade gemischt. Doch was kommt zuerst ins Glas? In Gaststätten und Biergärten wird das Glas zuerst mit Limonade und dann mit Bier gefüllt. Dabei bildet sich weniger Schaum und das Füllen geht schneller. "Für eine gute Durchmischung ist das ungünstig, weil Bier durch seinen Alkoholgehalt eine geringere Dichte besitzt und oben im Glas bleibt", erklärt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Wird das Bier zuerst eingefüllt, vermischt es sich vollständig. Allerdings erfordert diese Methode wegen der Schaumbildung mehr Geduld.

Marktplatz Ernährung – Forum der Verbraucherzentrale Bayern

Fragen zu Ernährung und Lebensmitteln beantwortet ein Expertenteam der Verbraucherzentrale Bayern im Internetforum "Marktplatz Ernährung".
Die Antworten können alle interessierten Verbraucher online lesen.

Das Angebot unter www.verbraucherzentrale-bayern.de ist kostenlos.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.