Was versteht man unter „Pasta al bronzo“?

Stand:
Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?
"Pasta al Bronzo"-Nudeln liegen auf einer Bronzeform.
Off

In den Regalen der Supermärkte gibt es Spaghetti, Farfalle und andere Nudeln immer häufiger auch als „Pasta al bronzo“. Sie bestehen wie herkömmliche Nudeln aus einem Teig aus Hartweizengrieß, Wasser und Salz. „Für Pasta al bronzo wird der Nudelteig langsam und mit konstant hohem Druck durch Bronzeformen gepresst“, erklärt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. In der industriellen Produktion kommen üblicherweise teflonbeschichtete Nudelformen zum Einsatz. Sie sind besonders glatt und erlauben eine hohe Produktionsgeschwindigkeit.

Vorteile der Produktionsmethode

„Pasta al bronzo“ hat einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Nudeln: Bronze leitet Wärme gut. Deshalb lassen sich Temperaturschwankungen bei der Herstellung vermeiden. Zudem ist ein höherer Druck bei der Verwendung der Bronzeformen nötig. Beide Besonderheiten sorgen für eine festere Struktur der Nudeln. Auch gekocht behalten sie so ihren Biss. Getrocknet wird die Pasta schonend bei niedrigen Temperaturen. Das intensiviert den Geschmack. An der leicht geriffelten, rauen Oberfläche der Nudeln bleibt darüber hinaus die Soße besser haften.

Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung?

Das interaktive Lebensmittel-Forum der Verbraucherzentralen beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren. Hier geht’s zur Seite: www.lebensmittel-forum.de

Eine Familie steht im Supermarkt und schaut auf die mit Lebensmitteln gefüllten Regale.

Service-Reihe: Hätten Sie's gewusst?

Alle Beiträge aus unserer Reihe "Essen, trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst?" finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Wie ernähre ich mich bei Krebs?
Dieser Ratgeber hilft wissenschaftlich fundiert bei allen Ernährungsfragen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung.…
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.