Was tun mit Bruchstücken und Schalen von Spargel?

Stand:
Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?
Mehrere Stangen geschälter, weißer Spargel liegen zusammen mit einem Spargelschäler und Spargelschalen auf einer Arbeitsplatte aus Holz.
Off

Spargel ist ein empfindliches Gemüse. Bei der Ernte, beim Waschen oder Sortieren kann er schnell brechen. Viele Direktvermarkter bieten lose Stücke als Bruch- oder Suppenspargel günstiger an. „Dieser Spargel ist nicht minderwertiger“, sagt Sabine Hülsmann, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Das gilt auch für krumm gewachsene Spargelstangen. Die Qualität bleibt gleich, lediglich der Schälaufwand ist etwas höher. Bruchspargel eignet sich hervorragend für Salate, Pfannengerichte oder Cremesuppen. Wer Spargel als Bruch kauft, kann Geld sparen. Außerdem werden so Lebensmittel nicht unnötig verschwendet.

Auch Spargelschalen und verholzte Endstücke können noch weiterverarbeitet werden. Kocht man sie im Spargelwasser aus, erhält man einen intensiven Fond. Dieser eignet sich perfekt als Grundlage für Suppen oder Saucen. Wer zu viel Spargel eingekauft hat, kann die rohen, geschälten Stangen problemlos einfrieren. Sie sind dann etwa sechs bis acht Monate haltbar.

Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung?

Das interaktive Lebensmittel-Forum der Verbraucherzentralen beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren. Hier geht’s zur Seite: www.lebensmittel-forum.de

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.