Was sind alkoholfreie Spirituosen?

Stand:
Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?
Zwei Gläser mit Alkoholfreien Getränken, daneben aufgeschnittene Äpfel, Zitronen, Kräuter und Zimtstangen
Off

Alkoholfreie Getränke werden immer beliebter. Neben alkoholfreiem Bier, Wein und Sekt werden auch zunehmend promillefreie Alternativen zu Gin, Vodka, Rum oder Whisky angeboten. „Bei diesen Getränken handelt es sich nicht um Spirituosen, denn diese müssen laut Spirituosenverordnung mindestens 15 Volumenprozent Alkohol enthalten“, sagt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Diese Getränke werden deshalb auch als Spirituosen-Alternative, Spirit oder Destillat bezeichnet. Auch den Zusatz „Not…“, beispielsweise „Not Gin“, sieht man immer wieder auf Etiketten. Lebensmittelrechtlich gehören die alkoholfreien Getränke zu den nicht-kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken. Der Alkoholgehalt darf höchstens zwei Gramm pro Liter betragen. Bei der Herstellung wird Gin-, Whisky- oder Rum-Imitaten im Nachhinein der noch vorhandene Alkohol entzogen. Eine andere Möglichkeit ist, dass die alkoholfreien Getränke mit Hilfe von Kräutern und Aromen auf Wasserbasis den Geschmack der alkoholhaltigen Variante nachahmen. Die meisten sogenannten alkoholfreien Spirituosen enthalten keinen Zucker und damit insgesamt wenig Kalorien. Sie eignen sich als Basis für Mixgetränke oder pur als alkoholfreie Drinks.

Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung?

Das interaktive Lebensmittel-Forum der Verbraucherzentralen beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren. Hier geht’s zur Seite: www.lebensmittel-forum.de

Eine Familie steht im Supermarkt und schaut auf die mit Lebensmitteln gefüllten Regale.

Service-Reihe: Hätten Sie's gewusst?

Alle Beiträge aus unserer Reihe "Essen, trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst?" finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Wie ernähre ich mich bei Krebs?
Dieser Ratgeber hilft wissenschaftlich fundiert bei allen Ernährungsfragen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung.…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.