Was ist planetengesunde Ernährung?

Stand:

Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?

Weltkugel auf Gabel
Off

Wie und was wir essen beeinflusst nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch Umwelt und Klima. Die planetengesunde Ernährung oder „Planetary Health Diet“ ist ein Konzept für eine zukunftsfähige, globale Ernährung. Wissenschaftler verschiedener Disziplinen haben es erarbeitet. Erklärtes Ziel ist, künftig global bis zu zehn Milliarden Menschen bedarfsgerecht mit Nährstoffen zu versorgen, ohne dabei die Erde zu überlasten. „Die Basis bilden Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse“, erklärt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern.

Je nach Ernährungsstil, individuellen Vorlieben und kulturellen Traditionen kommen geringe Mengen an Fisch, Meeresfrüchten und Geflügel ergänzend hinzu. Der Verzehr von stärkereichem Gemüse wie Kartoffeln oder Maniok sowie von Milchprodukten und rotem Fleisch ist deutlich reduziert. Auch Zucker und gesättigte Fette sollen in der planetengesunden Ernährung kaum vorkommen. Weitere wichtige Bausteine sind, Lebensmittelabfälle zu vermindern und Lebensmittel nachhaltig zu produzieren. Mehr Informationen zu einer zukunftsfähigen Ernährung hat die Verbraucherzentrale auf www.verbraucherzentrale-bayern.de/ernaehrung-der-zukunft zusammengestellt.

 

Marktplatz Ernährung – Forum der Verbraucherzentrale Bayern

Fragen zu Ernährung und Lebensmitteln beantwortet ein Expertenteam der Verbraucherzentrale Bayern im Internetforum „Marktplatz Ernährung". Die Antworten können alle interessierten Verbraucher online lesen.

Das Angebot unter www.verbraucherzentrale-bayern.de ist kostenlos.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.