Was ist Freekeh?

Stand:
Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?
Freekeh ist ein unreif geernteter, getrockneter und gerösteter Weizen.
Off

Bei Freekeh handelt es sich um unreif geernteten, getrockneten und gerösteten Weizen. Er ist mit Grünkern, also unreif geerntetem Dinkel, vergleichbar. Nach der Ernte wird der noch grüne Weizen in der Sonne getrocknet und kontrolliert über offenem Feuer geröstet. Auf Grund des hohen Wassergehaltes verbrennen die Körner dabei nicht. Der Geschmack ist rauchig und nussig. Daher ist Freekeh gut für herzhafte Gerichte, wie Suppen, Eintöpfe, Salate oder als Beilage geeignet. „Freekeh enthält viel Eiweiß. Zudem decken 100 Gramm bereits 40 Prozent des Tagesbedarfs an Ballaststoffen“, sagt Sabine Hülsmann von der Verbraucherzentrale Bayern. Wie auch Weizen ist Freekeh glutenhaltig und daher für Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit nicht geeignet.

Herkunft und Zubereitung

Freekeh stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten und wird auch heute dort hergestellt und vermarktet. Bei uns gehört Freekeh zu den exotischen Lebensmitteln und ist vor allem im Online-Handel erhältlich. Er wird im Ganzen oder zerkleinert angeboten. Zur Zubereitung kocht man die ganzen Körner etwa 40 Minuten, den zerkleinerten Schrot etwa 20 Minuten in der doppelten Menge gesalzenem Wasser oder Brühe.

Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung?

Das interaktive Lebensmittel-Forum der Verbraucherzentralen beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren. Hier geht’s zur Seite: www.lebensmittel-forum.de

Eine Familie steht im Supermarkt und schaut auf die mit Lebensmitteln gefüllten Regale.

Service-Reihe: Hätten Sie's gewusst?

Alle Beiträge aus unserer Reihe "Essen, trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst?" finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Wie ernähre ich mich bei Krebs?
Dieser Ratgeber hilft wissenschaftlich fundiert bei allen Ernährungsfragen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung.…
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.