Erdbeeren in der Schale: Wie muss der Preis angegeben werden?

Stand:
Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?
Erdbeeren in einer Pappschale stehen auf einem Holztisch. Daneben liegt anderes Obst und Gemüse.
Off

Frische Erdbeeren in der Schale können zu einem Festpreis oder nach Gewicht verkauft werden. Beide Varianten sind erlaubt. Bei der Abgabe zum Festpreis muss der Lebensmittelhändler jedoch sicherstellen, dass die Schalen im Mittel das angegebene Gewicht einhalten. Einzelne Schalen dürfen aber auch etwas weniger wiegen. Bei einer 500-Gramm-Schale beispielsweise ist eine Füllmenge von 485 Gramm gerade noch erlaubt. Andrea Danitschek von der Verbraucherzentrale Bayern hält daher die Abgabe nach Gewicht für die kundenfreundlichere Methode: „Hier zahlt man für die Menge, die man tatsächlich erhält.“ Ärger über zu gering befüllte Schalen lässt sich so vermeiden. Damit gut gefüllte Erdbeerschalen an der Kasse nicht unerwartet teuer werden, sollte man die in Supermärkten häufig vorhandenen Kontrollwaagen für Kunden nutzen.

Grundpreis ist Pflicht

Auch bei offen angebotenem Obst und Gemüse ist die Angabe des Grundpreises in der Nähe des Endpreises verpflichtend vorgeschrieben. Das Gewicht von Schalen, Folien und anderem Verpackungsmaterial darf nicht mitberechnet werden.

Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung?

Das interaktive Lebensmittel-Forum der Verbraucherzentralen beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren. Hier geht’s zur Seite: www.lebensmittel-forum.de

Eine Familie steht im Supermarkt und schaut auf die mit Lebensmitteln gefüllten Regale.

Service-Reihe: Hätten Sie's gewusst?

Alle Beiträge aus unserer Reihe "Essen, trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst?" finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Wie ernähre ich mich bei Krebs?
Dieser Ratgeber hilft wissenschaftlich fundiert bei allen Ernährungsfragen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung.…
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.