Bio-Zucker aus Rohr oder Rübe: Welcher ist umweltfreundlicher?

Stand:
Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?
Weiße und braune Zuckerwürfel in einer weißen Schüssel.
Off

Bio-Zucker wird meist aus Zuckerrohr hergestellt. Die Rohstoffe kommen aus Süd- und Mittelamerika, Afrika und Asien. Aber auch deutsche Zuckerrüben werden dafür verwendet. Heimischer Bio-Zucker aus Rüben ist deutlich teurer als der importierte Bio-Rohrzucker. Das liegt unter anderem an dem sehr arbeitsintensiven Anbau der Bio-Rüben. „Das schnell wachsende Unkraut etwa wird nicht mit Unkrautvernichtungsmitteln, sondern mit der Hacke bekämpft“ sagt Sabine Hülsmann, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Das kostet Zeit und Geld.

Bio-Rübenzucker im Vorteil
Laut einer Studie des Forschungsinstituts ökologischer Landbau belastet heimischer Bio-Rübenzucker die Umwelt um ein Drittel weniger als Bio-Rohrzucker aus Paraguay. Das liegt vor allem daran, dass bei uns die Felderträge höher sind. Darüber hinaus brauchen Zuckerrüben weniger Dünger als Zuckerrohr. Auch die Zuckerausbeute in der Fabrik ist deutlich effizienter. Ein weiteres Plus für die Umwelt: Der Transport des Rohrzuckers über den Atlantik entfällt bei heimischem Zucker.

Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung?

Das interaktive Lebensmittel-Forum der Verbraucherzentralen beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren. Hier geht’s zur Seite: www.lebensmittel-forum.de

Eine Familie steht im Supermarkt und schaut auf die mit Lebensmitteln gefüllten Regale.

Service-Reihe: Hätten Sie's gewusst?

Alle Beiträge aus unserer Reihe "Essen, trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst?" finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Ratgeber Gesunde Ernährung von Anfang an
Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten legt den Grundstein für die Gesundheit und Entwicklung eines Kindes. Dabei…
Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Hand hält rote BahnCard 25

Nach Klage der Verbraucherzentrale: Kündigungsfrist für BahnCard verkürzt

Ab sofort können Kund:innen ihre BahnCard statt sechs Wochen vier Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Die Verbraucherzentrale Thüringen hatte die DB Fernverkehr AG wegen unzulässiger Kündigungsfristen verklagt. Dennoch will sie auch jetzt noch weiter klagen, denn dies sei nur ein Teilerfolg.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!