Corona-Pandemie: Antworten auf wichtige Alltagsfragen

Pressemitteilung vom
Off

Die Corona-Krise verunsichert. Es ergeben sich jetzt viele Fragen nach den aktuellen Verbraucherrechten und richtigem Verhalten. Die Verbraucherzentrale Bayern hat ihr Online-Angebot seit Beginn der Pandemie deutlich ausgebaut und beantwortet viele Verbraucherfragen zur Corona-Krise mit täglich aktualisierten Artikeln. Marion Zinkeler, Vorstand der Verbraucherzentrale Bayern, sagt: „Wir liefern Antworten auf häufig gestellte Fragen, erklären, welche Rechte Verbraucher haben und nennen seriöse Ansprechpartner.“

Verbraucherinfos zu Corona im Netz
63 häufig gestellte Fragen (FAQ) werden auf der Internetseite www.verbraucherzentrale-bayern.de/corona beantwortet und ständig ergänzt. Auf derzeit 18 weiteren Spezialseiten geht es zum Beispiel um Warnungen vor Abzockern, die sich die Pandemie zu Nutzen machen wollen. Auch die Verbraucherrechte bei Reisestornierungen und Veranstaltungsabsagen werden erklärt. Andere Artikel befassen sich mit den Corona-Folgen an der Börse oder der Frage, wie Verbraucher bei knapper Kasse Ausgaben auf später verschieben können. „Die Leser honorieren unsere verlässlichen und qualitativ hochwertigen Verbraucherinformationen zur Corona-Krise mit stark steigenden Zugriffszahlen“, sagt Marion Zinkeler. Die Verbraucherschützerin betont, dass die Verbraucherzentrale Bayern in diesen schwierigen Zeiten handlungsstark bleibt und weiter zum Wohle der Verbraucher arbeitet.

Beratung online und telefonisch
Solange die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Bayern für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben müssen, werden Ratsuchende telefonisch und online beraten. Verbraucher finden die aktuellen Beratungsmöglichkeiten auf der Seite www.verbraucherzentrale-bayern.de/beratung-by. Allgemeine Auskünfte zu Verbraucherfragen gibt es am Servicetelefon der Verbraucherzentrale Bayern unter (089) 55 27 94-0.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.