Podcast: 7 Tipps für sicheres Surfen

Stand:
Im Netz unterwegs zu sein, birgt auch immer Gefahren: man wird getrackt, gehackt und schlimmstenfalls wird die Identität gestohlen. Mit welchen sieben schnellen Schritten man sofort für mehr Sicherheit sorgen kann, erörtert Tatjana Halm in dieser Folge mit dem IT-Experten Christian Widmann von Digitalcourage e.V.
Off


Spickzettel mit den sieben Tipps aus der Folge in Kurzform:

  1. Suchmaschine wechseln
  2. Nicht den Standard-Browser verwenden
  3. Browser Einstellungen optimieren (Cookies von drittanbietern blockieren und Cookies beim Beenden löschen)
  4. Browser Add-On "Nervenschoner" oder “uBlock origin” installieren
  5. Vertrauenswürdigen E-Mail Anbieter wählen (statt "Free-Mailer")
  6. Datensparsameren Messenger verwenden
  7. Passwörter absichern: niemals mehrfach verwenden und am Besten mit Passwortmanager generieren und verwalten


Den in der Folge erwähnten Cookie-Banner-Blocker „Nervenschoner“ der Verbraucherzentrale Bayern finden Sie hier.

Den Termin für das nächste Cryptocafé finden Sie in unserer Veranstaltungsübersicht.

Zur Übersicht des Podcasts "Die Verbraucherhelden"

Diese Episode ist eine Produktion des Projekts "Wirtschaftlicher Verbraucherschutz", gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Förderhinweis BMUV

Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.