Linsencurry

Stand:
Apfel- und Ananasstücke verleihen diesem Linsencurry eine fruchtige Note.
Ein Teller mit Linsencurry
Off

Zutaten für 2 Personen:

  • ½ Bund Lauchzwiebeln
  • 1 kleiner Apfel
  • 3 Scheiben Ananas
  • 1 Stück Ingwer, etwa 2 cm
  • 2 EL Öl
  • 400 g braune Linsen aus der Dose
  • 2 TL Currypulver
  • 2 EL Balsamico
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  2. Den Apfel schälen und das Kernhaus entfernen. Apfel und Ananasscheiben kleinschneiden.
  3. Den Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchzwiebeln darin leicht andünsten.
  5. Linsen mit etwas Wasser dazugeben. Danach Ingwer und Essig unterrühren und mit Currypulver, Pfeffer und Salz würzen. Etwa 2 Minuten köcheln lassen.
  6. Danach Apfel- und Ananasstücke unterrühren und kurz köcheln lassen.


Dazu passen Vollkornbrot oder Vollkornreis.
Wer anstatt Linsen aus der Dose lieber getrocknete Linsen verwenden möchte, der nimmt etwa 200 g und bereitet diese laut Packungsanweisung zu.

Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.