Was ist der Unterschied zwischen Frischkäse und Frischkäsezubereitung?

Stand:

Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie‘s gewusst?

Off

Ob als Brotbelag oder zum Verfeinern von Suppen, Saucen und Desserts, Frischkäse ist ein beliebter Allrounder in der Küche. Bei dem Produkt handelt es sich um einen ungereiften Käse, der durch Milchsäuregerinnung entsteht. „Außer Milch oder Sahne, Milchsäurebakterien und etwas Salz dürfen bei der Herstellung keine weiteren Zutaten verwendet werden“, erklärt Sabine Hülsmann, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Anders verhält es sich bei Frischkäsezubereitungen. Hier sind weitere Lebensmittel wie etwa Früchte, Gewürze oder Kräuter erlaubt. Der Anteil dieser Zutaten darf dabei nicht größer als 30 Prozent sein. Für eine längere Haltbarkeit werden Frischkäsezubereitungen häufig wärmebehandelt. Damit sich anschließend keine Molke absetzt, kommen Stabilisatoren wie Speisegelatine oder Stärke zum Einsatz. Oft ist das auch bei fettreduzierten Sorten der Fall. „Wer auf solche Zusätze verzichten möchte, sollte sich vor dem Kauf die Zutatenliste genau anschauen“, rät Sabine Hülsmann.

Marktplatz Ernährung – Forum der Verbraucherzentrale Bayern

Fragen zu Ernährung und Lebensmitteln beantwortet ein Expertenteam der Verbraucherzentrale Bayern im Internetforum "Marktplatz Ernährung". Die Antworten können alle interessierten Verbraucher online lesen. Das Angebot unter www.verbraucherzentrale-bayern.de ist kostenlos.