Unterrichtsmaterial "Wimmelbild: Sinneseindrücke im Supermarkt"

Stand:
Laden Sie hier das Unterrichtsmaterial für die Grundschule herunter, in dem Schülerinnen und Schüler ihre Wahr­nehmungen und Sinneseindrücke eines Supermarkts mit der Realität abgleichen. Sie setzen sich so altersgerecht mit verkaufspsychologischen Tricks im Supermarkt auseinander.
Off

In diesem Unterrichtsmaterial für die Grundschule und zur Umsetzung der Leitperspektive Verbraucherbildung gleichen Schülerinnen und Schüler ihre Wahr­nehmungen und Sinneseindrücke eines Supermarkts mit der Realität ab und setzen sich so zum einen altersgerecht mit verkaufspsychologischen Tricks im Supermarkt auseinander. Zum anderen erwerben und vertiefen sie fachliche Kompetenzen.

Download des Materials

Download-Button
Schülerarbeitsblatt + Lehrerhandreichung

Zusatzmaterial
Das Wimmelbild in hoher Qualität zum Ausdrucken als Plakat.
Das Wimmelbild in hoher Qualität und mit Mund-Nasen-Schutz zum Ausdrucken als Plakat.

Einordnung in den Bildungsplan 2016

Kategorie
3.2.7 Kinder sehen, erfahren, betrachten und beobachten
3.2.7.3 Kinder nehmen ihre Umwelt wahr

Inhaltliche Kompetenzen
(1) Originale, Abbildungen, Gegenstände und Räume aus ihrem Umfeld differenziert betrachten und die Wirkung beschreiben.
(2) Die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse beschreiben.

Konkretisierende/r Begriff/e
Alltagskonsum, Bedürfnisse und Wünsche, Medien als Einflussfaktoren

Klassenstufe
Klasse 3/4

Hinweise zur Umsetzung

Zeitaufwand
1 Schulstunde

Zusätzlich benötigtes Material
Die Schülerinnen und Schüler benötigen Buntstifte zum Malen.

Fächerübergreifende Aspekte
Das Thema Beeinflussung der Kaufentscheidung am Beispiel Supermarkt kann fächerübergreifend behandelt werden: Die Verbraucherzentrale stellt verschiedene Unterrichtsmaterialien zum Thema „Supermarkt“ zur Verfügung, wie zum Beispiel ein weiteres Material zu diesem Wimmelbild im Fach Mathematik, bei dem vor allem auf den Supermarktaufbau eingegangen wird.

Ein Handydisplay, auf dem Prime Video steht

Sammelklage gegen Amazon Prime: Klageregister geöffnet

Im Januar 2024 kündigte Amazon an, ab Februar Werbung auf seinem Video-Streaming-Angebot zu schalten. Nur gegen einen Aufpreis von 2,99 Euro pro Monat blieb Amazon Prime werbefrei. Die Verbraucherzentralen hielten das für unzulässig. Nun ist das Klageregister für eine Sammelklage geöffnet.
Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.