Wenn der Kaufpreis die Zinsersparnis frisst

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale Bayern warnt: Immobilie nicht unter Druck und ohne tragfähige Finanzierung kaufen

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt: Immobilie nicht unter Druck und ohne tragfähige Finanzierung kaufen

Off

Sich eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus zu kaufen, erscheint angesichts der aktuellen Niedrigzinsphase verlockend. "Wenn die Finanzierung aber nicht stimmt und langfristig nicht tragbar ist, kann man rasch Schiffbruch erleiden", sagt Sascha Straub von der Verbraucherzentrale Bayern. Der Finanzexperte betont eindringlich, dass niedrige Kreditzinsen allein noch keine tragfähige Finanzierung bedeuten. Wichtig sei, seine Vermögenssituation und die leistbare Kreditrate selbstkritisch einzuschätzen. Die Abzahlung des Eigenheims dauere oft sehr lange und könne erhebliche Restrisiken enthalten. Nach Ansicht des Verbraucherschützers werde auch häufig unterschätzt, dass "in begehrten Wohnlagen die Kaufpreise stetig anziehen, was so manchen Zinsvorteil zunichtemacht."

Die hohe Nachfrage setzt gerade in den Städten viele potentielle Käufer unter Druck. "Oft bleibt nur wenig Zeit, um sich für das Traumobjekt zu entscheiden", sagt Sascha Straub. Die Verbraucherzentrale Bayern rät jedoch eindringlich, die Finanzierung nicht übereilt und ohne solide Prüfung vorzunehmen. Ein typisches Problem seien schöngerechnete Finanzierungspläne. Diese weisen etwa zu geringes Eigenkapital aus oder die laufenden Ausgaben für den Lebensunterhalt sind völlig unrealistisch angesetzt. "Aber auch beim Thema Anschlussfinanzierung können unbedachte Entscheidungen teuer werden", weiß Sascha Straub. Wer Fehler vermeiden will, kann sich bei der Verbraucherzentrale in München anbieterunabhängig beraten lassen. Informationen zur Terminvereinbarung und den Kosten der Immobilienfinanzierungsberatung sind im Internet unter www.verbraucherzentrale-bayern.de zu finden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Kosten- und Vertragsfallen beim Immobilienkauf
Wer derzeit Haus oder Eigentumswohnung kaufen will, weiß um Immobilienpreise auf Rekordniveau und steigende…
Eigentumswohnung
Angebote checken, Immobilien besichtigen, Finanzierung klären und Kaufvertrag unterschreiben – so stellen sich viele…
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.