Vorsicht beim Erhitzen von Küchenhelfern aus Kunststoff

Pressemitteilung vom
Videoclip und wichtige Tipps zum sicheren Umgang

Videoclip und wichtige Tipps zum sicheren Umgang

Off

Ob Pfannenwender, Kindergeschirr aus Melamin oder Silikon-Backformen – nicht jeder Kunststoff verträgt heiße Temperaturen gleich gut. Sicher sind solche Küchenutensilien nur, wenn sie richtig verwendet werden. "Bleibt ein Pfannenwender in der heißen Pfanne liegen, können unerwünschte Stoffe ins Lebensmittel übergehen", sagt Jutta Saumweber von der Verbraucherzentrale Bayern. Gleiches gilt, wenn Melamingeschirr in der Mikrowelle auf über 70 Grad Celsius erhitzt wird. In einem neuen Video der Reihe "Verbraucherschutz in 100 Sekunden", erfahren die Zuschauer, welche Risiken es bei der Verwendung von Pfannenwender und Co gibt und wie sich diese vermeiden lassen. Der unterhaltsame Clip ist in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz entstanden und unter www.verbraucherzentrale-bayern.de zu finden. Zusätzliche Infomaterialien erläutern die wichtigsten Symbole auf Küchengegenständen wie "nicht für die Mikrowelle geeignet", "nicht für den Geschirrspüler geeignet" und was Temperaturangaben bedeuten.

Bei der Kennzeichnung auf den Produkten sieht Jutta Saumweber allerdings erheblichen Verbesserungsbedarf. Ein Marktcheck der Verbraucherzentralen im Juli 2015 hat gezeigt, "dass Angaben zur sicheren Verwendung oft fehlen oder unzureichend sind". Wichtige Hinweise waren oft nur auf der Verpackung oder einem Aufkleber zu finden. Die Verbraucherzentralen fordern daher von den Herstellern in Wort und Bild verständliche, deutlich lesbare und dauerhaft auf den Küchenutensilien angebrachte Sicherheitshinweise.

Weitere Details zu den Ergebnissen des Marktchecks finden sich im ausführlichen Bericht auf unserer Homepage unter www.verbraucherzentrale-bayern.de.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.