Vorsicht bei Vorauskasse

Pressemitteilung vom
Viele Beschwerden über ausbleibende Lieferungen bei kkgtechnik.de
Off

Aktuell wenden sich Verbraucher, die kürzlich im Online-Shop kkgtechnik.de Ware bestellt haben, hilfesuchend an die Verbraucherzentrale Bayern. So kaufte ein Verbraucher ein hochwertiges Smartphone und zahlte per Vorabüberweisung. Das Smartphone wurde bislang nicht geliefert. „Wir empfehlen Verbrauchern, äußerst vorsichtig zu sein, wenn als Bezahlmöglichkeit lediglich die Vorauskasse zur Verfügung steht“, sagt Tatjana Halm, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. „Kunden sollten nur bei bekannten und vertrauenswürdigen Anbietern diese Zahlungsart verwenden“, rät die Verbraucherschützerin. Denn einmal getätigte Überweisungen können grundsätzlich nicht rückgängig gemacht werden. Inzwischen ist die Internetseite des Unternehmens kkgtechnik.de nicht mehr erreichbar.

Alle wichtigen Punkte, die man bei einem Online-Kauf beachten sollte, hat die Verbraucherzentrale Bayern im Internet unter www.verbraucherzentrale-bayern.de/so-erkennen-sie-fake-shops-im-internet zusammengestellt. Wer Probleme oder Fragen zu diesem Thema hat, kann sich an die örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Bayern wenden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.