Bedrohliche Wespennester: Wenn unseriöse Schädlingsbekämpfer abkassieren

Pressemitteilung vom
Tipps der Verbraucherzentrale Bayern
Off

Bei der Verbraucherzentrale Bayern melden sich jeden Sommer Verbraucher, die von teuren und laienhaft arbeitenden Schädlingsbekämpfern abgezockt werden. Bei diesen Fällen entfernen meist Notdienste, die jemand eilig wegen bedrohlicher Wespennester bestellt, die Nester völlig überteuert „Sie verlangen dafür oft mehrere hundert Euro, während je nach Region und Aufwand Preise zwischen 80 und 150 Euro inklusive der Anfahrt üblich sind“, sagt Tatjana Halm, Juristin der Verbraucherzentrale Bayern. „Teurer wird es allenfalls, wenn beispielsweise eine Hebebühne bestellt werden muss, um ans Nest zu gelangen“, so Tatjana Halm. Obwohl Wespen, wie auch Hornissen und Wildbienen, unter Schutz stehen, ignorieren manche Anbieter die gesetzlichen Vorgaben. Denn Wespennester dürfen nicht in jedem Fall entfernt werden. Sie müssen eine un-mittelbare Gefahr für den Menschen darstellen.

Die Verbraucherzentrale Bayern rät, bei Bedarf einen Anbieter mit Festnetznummer aus der Region auszuwählen und niemanden zu beauftragen, der nur eine 0800-Nummer oder Handynummer angibt. „Verbraucher sollten sich bei überzogenen Rechnungen auf keinen Fall unter Druck setzen lassen und diese nicht sofort an der Haustür bezahlen“, betont Tatjana Halm. Betroffene haben das Recht, die Rechnung sorgfältig zu prüfen. Wer Fragen hat, kann sich an die Verbraucherzentrale Bayern wenden. Die Adressen der Beratungsstellen sind unter www.verbraucherzentrale-bayern.de zu finden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.