Neue Masche von routenplaner-maps.online

Pressemitteilung vom
Der Betreiber Media Solution droht mit Hausbesuch

Der Betreiber Media Solution droht mit Hausbesuch

Off

Bei der Verbraucherzentrale Bayern melden sich Verbraucher, denen die Firma Media Solution einen Hausbesuch ankündigt. In den E-Mails wird ihnen die Zwangsvollstreckung ihrer Wertgegenstände angedroht. Die Betroffenen haben bislang auf die Forderung des Unternehmens über mehrere Hundert Euro für die Nutzung eines Routenplaners auf routenplaner-maps.online nicht reagiert. "Verbraucher sollten sich keinesfalls unter Druck setzen und zu einer Zahlung hinreißen lassen", betont Tatjana Halm, Leiterin des Rechtsreferats der Verbraucherzentrale Bayern. "Selbst wenn die Betroffenen die fragliche Internetseite aufgerufen haben, kann die Forderung trotzdem unberechtigt sein", so die Verbraucherschützerin.

Die Verbraucherzentrale Bayern rät allen Angeschriebenen, der Forderung zu widersprechen. Hierfür kann ein Musterbrief der Verbraucherzentrale verwendet werden, der unter www.verbraucherzentrale-bayern.de verfügbar ist. Kennt das Unternehmen bislang nur die E-Mail-Adresse der Verbraucher, sollte man sich nur per E-Mail an das Unternehmen wenden und keine weiteren Daten von sich preisgeben. Wer Fragen zu diesem Thema hat, kann sich an die örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Bayern wenden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.