Gutes Essen in kurzer Zeit gekocht

Pressemitteilung vom
Ratgeber bietet 120 schnelle Rezepte und Haushaltstipps
Off

Homeoffice, die Kinder zu Hause betreuen und dazu noch kochen? Gerade Familien stehen in Corona-Zeiten vor besonderen Herausforderungen. Wie schafft man es, sich trotz täglichem Stress ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren? Antwort auf diese Frage bietet der Ratgeber „Fix Food“ der Verbraucherzentralen. Er enthält 120 schnelle Rezepte sowie wichtige Tipps von der Essensplanung bis zum Einkauf. Checklisten helfen, Routine-arbeiten besser zu organisieren und dadurch Zeit zu gewinnen.

Leckere Gerichte auf den Tisch zu bringen, muss dabei weder teuer noch aufwendig sein. Die Rezepte in dem Buch kommen mit wenigen Zutaten aus. Alle Gerichte sind vitaminreich sowie fett- und zuckerarm. Die Zubereitung geht fix, denn dafür braucht es nur 30 Minuten.

Der Ratgeber „Fix Food“ kostet 12,90 Euro plus Versandkosten. Er kann im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter der Telefonnummer (0211) 38 09 555 bestellt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Fix Food
Für schnelles, gesundes Kochen im Alltag
Zeitnot hält Sie vom Kochen ab, und lässt Sie öfter, als Sie eigentlich…
Hand hält rote BahnCard 25

Nach Klage der Verbraucherzentrale: Kündigungsfrist für BahnCard verkürzt

Ab sofort können Kund:innen ihre BahnCard statt sechs Wochen vier Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Die Verbraucherzentrale Thüringen hatte die DB Fernverkehr AG wegen unzulässiger Kündigungsfristen verklagt. Dennoch will sie auch jetzt noch weiter klagen, denn dies sei nur ein Teilerfolg.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.