Kostenlose Online-Vortragsreihe: Fit und vital mit 60 plus

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale Bayern gibt Tipps zu gesunder Ernährung und zum Lebensmitteleinkauf
Off

In drei Online-Vorträgen widmet sich die Verbraucherzentrale Bayern dem genussvollen und gesunden Leben der Generation 60 plus. Mit zunehmendem Alter verändert sich der Körper und die Ansprüche an eine ausgewogene Ernährung steigen. Die Expertinnen der Verbraucherzentrale durchleuchten Gesundmacher aus dem Einkaufsregal, nehmen Lebensmittel unter die Lupe und geben Tipps zum Lebensmittel-Einkauf.

„Gutes Essen – Gesund genießen“ heißt es beim Auftakt der Vortragsreihe am Dienstag, den 10. November, um 18:30 Uhr. In dieser Online-Veranstaltung werden unter anderem Fragen geklärt wie: Was kann ich tun, um fit zu bleiben? Wie zaubere ich aus einem Fertiggericht eine gesunde Mahlzeit? Und: Helfen Superfood und Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit?

Eine Woche später, am Dienstag, den 17. November, um 15:30 Uhr werden Interessierte „Fit für den Lebensmittel-Einkauf im Internet“ gemacht. Der digitale Vortrag behandelt die Themen: Wie finde ich seriöse Online-Händler? Welche Lebensmittel sollten besser nicht im Internet bestellt werden? Und: Was sollte ich über Lieferkosten, Datenschutz und Reklamation wissen?

Rund um den Einkauf im Supermarkt geht es im Online-Vortrag am Montag, den 23. November, um 18:30 Uhr. Eine Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern beantwortet die Fragen: Welche Verkaufstricks gibt es? Wie erkenne ich versteckten Zucker? Was bedeuten Angaben wie „ohne Zusatzstoffe“? Für diese und viele weitere Themen ist an diesem Abend Gelegenheit.

Für die kostenlosen Veranstaltungen können sich Interessierte über www.verbraucherzentrale-bayern.de/veranstaltungen anmelden. Für Fragen während des einstündigen Vortrages steht den Teilnehmenden eine Chat-Funktion zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Wie ernähre ich mich bei Arthrose?
Wer die Diagnose „Arthrose“ erhält, der weiß, dass diese nicht über Nacht wieder verschwindet, sondern langer Begleiter…
Ratgeber Gesunde Ernährung von Anfang an
Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten legt den Grundstein für die Gesundheit und Entwicklung eines Kindes. Dabei…
Hand hält rote BahnCard 25

Nach Klage der Verbraucherzentrale: Kündigungsfrist für BahnCard verkürzt

Ab sofort können Kund:innen ihre BahnCard statt sechs Wochen vier Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Die Verbraucherzentrale Thüringen hatte die DB Fernverkehr AG wegen unzulässiger Kündigungsfristen verklagt. Dennoch will sie auch jetzt noch weiter klagen, denn dies sei nur ein Teilerfolg.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.