IGeL-Angebote: Extra zahlen beim Arzt?

Pressemitteilung vom

Ratgeber hilft, private Zusatzleistungen richtig einzuschätzen

Off

Das Kürzel IGeL steht für Individuelle Gesundheitsleistungen. Das sind Angebote des Arztes, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet werden. Patienten müssen diese privaten Zusatzleistungen überwiegend aus eigener Tasche bezahlen. Das können etwa Ultraschallbilder sein, Zahnreinigungen oder Akupunktur-Behandlungen. Umso wichtiger ist es, die kostenpflichtigen Extras richtig einschätzen zu können. Der Ratgeber "IGeL-Angebote beim Arzt" der Verbraucherzentralen klärt wichtige Fragen wie: Welche Leistungen sind im individuellen Fall sinnvoll? Was dürfen diese Extras kosten? Wie soll man sich verhalten, wenn Selbstzahlerleistungen aufdringlich in der Arztpraxis angeboten werden?

Das Buch hilft dabei, sich auf dem unübersichtlichen Markt der Gesundheitsleistungen zu orientieren. Dabei werden Nutzen und Risiken der häufigsten IGeL-Angebote gegenübergestellt und bewertet. Der Ratgeber kostet 12,90 Euro und ist in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Bayern erhältlich. Zu bestellen ist er im Online-Shop unter www.vz-ratgeber.de oder unter Tel. (0211) 38 09 555 zuzüglich 2,50 Euro für Porto und Versand. Als E-Book steht das Buch für 9,99 Euro zum Download bereit.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.