Starkregen und Überschwemmungen: Versicherungsschutz prüfen

Pressemitteilung vom
Kostenloses Info-Telefon zur Elementarschadenversicherung
Off

Die aktuelle Wetterlage zeigt, dass jederzeit und überall Schäden durch Naturgefahren eintreten können. „Der passende Versicherungsschutz fehlt hier aber oftmals“, sagt Sascha Straub, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Bayern. „Wir wollen die Bevölkerung darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, für sein Wohnhaus eine Versicherung gegen Naturgefahren wie Überschwemmung und Starkregen abzuschließen“, so Sascha Straub weiter. Bislang haben nur 32 Prozent der Immobilienbesitzer in Bayern eine sogenannte Elementarschadenversicherung. Diese kommt für Schäden am Wohneigentum durch Naturereignisse auf. Mit einer aktuell gestarteten Infokampagne klären die Verbraucherzentrale Bayern und der VerbraucherService Bayern im KDFB über diese häufige Lücke im Versicherungsschutz auf.

Für Hausbesitzer ist ein Info-Telefon zur Elementarschadenversicherung eingerichtet. Die Versicherungsexperten der beiden Verbraucherverbände informieren anbieterunabhängig und sind unter der kostenlosen Rufnummer 0800 222 00 99 zu folgenden Zeiten erreichbar: Dienstag von 10 bis 13 Uhr, Mittwoch von 15 bis 18 Uhr und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr. Weitere Informationen zum Thema haben die Verbraucherverbände auf www.elementarschaden.bayern zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Widerruf und Kontaktaufnahme sind nicht möglich

Neue Masche von 1N Telecom: DSL-Vertrag nach Teilnahme an Gewinnspiel

Mit einem gefälschten Online-Gewinnspiel von Aldi lockt das Unternehmen ZooLoo Verbraucher:innen in einen DSL-Vertrag mit der 1N Telecom. Wer teilnimmt, gelangt dann zu einer Auftragsbestätigung für einen Telefontarif des Düsseldorfer Unternehmens. Der Verbraucherzentrale Bundesverband warnt.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.