So funktioniert die Steuererklärung für private Vermieter

Pressemitteilung vom
Neuer Ratgeber der Verbraucherzentralen
Off

Wer als Vermieter Einkünfte erzielt, hat grundsätzlich die Pflicht, eine Steuererklärung abzugeben. Das gilt für die Vermietung eines Hauses oder einer Wohnung ebenso wie für die Vermietung von Stellplätzen und Garagen. Doch gerade als Neuvermieter sind Verbraucher häufig unerfahren und brauchen Unterstützung: Wie ist das zu versteuernde Einkommen zu berechnen, wie können Vermieter Steuern sparen und was ist eine Sofortabschreibung? Eine praktische Hilfestellung mit vielen Beispielen und Steuer-Spartipps bietet der neue Ratgeber der Verbraucherzentralen „Steuererklärung für private Vermieter“.

Auch langjährige Vermieter erhalten hilfreiche Tipps bei komplizierten Themen, beispielsweise bei Fragen zu Grundstücksgemeinschaften nach einem Erbfall. Der Ratgeber kann für 16,90 Euro versandkostenfrei im Online-Shop www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter der Telefonnummer (0211) 38 09 555 bestellt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Steuererklärung für Rentner und Pensionäre 2023/2024
„Steuererklärung für Rentner und Pensionäre 2023/24“
Neuer Ratgeber lotst zu Sparpotenzial
Steuererklärung für Rentner und Pensionäre 2022/2023
Der aktuelle Steuer-Ratgeber führt einfach und leicht verständlich durch alle Steuerformulare und enthält viele…
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.