Weltverbrauchertag: Infotage rund ums Energiesparen

Pressemitteilung vom
Gutschein-Aktion zum 40. Geburtstag der Energieberatung
Off

Wie hoch ist mein Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Haushalten? Wo verstecken sich Stromfresser? Was tun bei Schimmel in der Wohnung? Anlässlich des Weltverbrauchertages, der alljährlich am 15. März begangen wird, veranstaltet die Verbraucherzentrale Bayern Infotage rund ums Energiesparen. „Egal ob es um Haushaltgeräte, Beleuchtung, Raumklima, Heizung oder Wärmedämmung geht, wir freuen uns über jede Frage von Mietern und von Eigentümern“, sagt Heidemarie Krause-Böhm, Leiterin der Energieberatung der Verbraucherzentale. Die Infotage finden in der Woche nach dem Weltverbrauchertag in den örtlichen Beratungsstellen statt. Mehr dazu gibt es unter www.verbraucherzentrale-bayern.de.

Gutscheine für Geburtstagskinder
Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern feiert zum Weltverbrauchertag ihren 40. Geburtstag. Seit 1978 klären Energieexperten anbieterunabhängig über effiziente Energienutzung auf. Zum Jubiläum hat die Verbraucherzentrale ein spezielles Geburtstagsangebot für Verbraucher: „Wer am diesjährigen Weltverbrauchertag, also am 15. März, 40 Jahre alt wird und noch in diesem Jahr eine unserer Beratungsstellen aufsucht, erhält einen Gutschein für eine kostenfreie stationäre Energieberatung“, sagt Heidemarie Krause-Böhm. „Man sollte aber nicht zu lange warten, denn zum Zuge kommen jeweils die ersten 25 ‚Geburtstagskinder‘, die sich melden“, so Krause-Böhm. Die stationäre Energieberatung ist geeignet für  Mieter, private Haus- oder Woh-nungseigentümer, private Vermieter und für Bauherren. Mehr Informationen dazu und zu weiteren Angeboten gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.


40 Jahre auf dem Weg zur Energiewende
Der Bedarf an einer Energieeinsparberatung entstand in den siebziger Jahren zu Zei-ten der Ölkrise. Das Thema Energie gewann an politischer Relevanz. Es galt neue Wege in der Energieversorgung und -nutzung zu gehen. 1978 wurde die Energieberatung der Verbraucherzentralen ins Leben gerufen. Seitdem wird sie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Eine ihrer ersten Aufgaben war es, den Verbrauchern die Heizkostenverordnung nahe zu bringen. Seither klärt sie private Haushalte zu den Themen Energiesparen, effiziente Energienutzung und erneuerbare Energien auf.


Über den Weltverbrauchertag
Der Weltverbrauchertag wird jedes Jahr am 15. März begangen. Weltweit erinnern an diesem Tag Verbraucherorganisationen an die Schutzinteressen der Verbraucher, an grundlegende Verbraucherrechte sowie an die Notwendigkeit, sozialem Unrecht, ökologischem Raubbau und ökonomischem Machtmissbrauch zu begegnen.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Strom und Wärme selbst erzeugen
Wer sich von Energieversorgern unabhängig macht, kann steigenden Energiepreisen gelassen entgegensehen und die eigene…

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!