Solarstrom im Eigenheim wirtschaftlich nutzen

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale berät zu neuer bayerischer Förderung von Photovoltaik-Speichern
Off

Die Bayerische Staatsregierung hat das 10.000-Häuser-Programm weiterentwickelt und den neuen Teil „PV-Speicher-Programm“ aufgelegt. Seit dem 1. August 2019 können Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern einen Antrag auf Förderung eines neuen Stromspeichers in Verbindung mit einer neuen Photovoltaik-Anlage stellen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass die Installation einer privaten Ladestation für Elektrofahrzeuge bezuschusst wird. Verbraucher, die wissen möchten, ob eine neue Photovoltaik-Anlage mit Batterie-Speicher unter Berücksichtigung der Förderung für sie sinnvoll ist, können sich an die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern wenden.

Beim „Eignungs-Check Solar“ analysiert ein Energieexperte der Verbraucherzentrale die Gegebenheiten vor Ort wie beispielsweise den Dachzustand, die Dachschräge und die Verschattung des Hauses. Abhängig vom eigenen Stromverbrauch erfährt der Besitzer, zu welchen Zeiten welche Menge des selbst erzeugten Stroms mit oder ohne Batterie-Speicher genutzt werden kann. Im Nachgang erhält der Ratsuchende einen schriftlichen Bericht. Der „Eignungs-Check Solar“ kostet 30 Euro. Termine können am kostenfreien Servicetelefon der Energieberatung der Verbraucherzentralen unter 0800 – 809 802 400 gebucht werden. Unter dieser Nummer kann für Fragen zum Thema Photovoltaik und Förderung auch ein kostenloser Beratungstermin in einer Energieberatungsstelle vor Ort vereinbart werden. Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Strom und Wärme selbst erzeugen
Wer sich von Energieversorgern unabhängig macht, kann steigenden Energiepreisen gelassen entgegensehen und die eigene…
Ratgeber Photovoltaik
Wer ein Stück weit unabhängig von den Preiskapriolen der Energieversorger werden will, kümmert sich um die Anschaffung…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten, soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Widerruf und Kontaktaufnahme sind nicht möglich

Neue Masche von 1N Telecom: DSL-Vertrag nach Teilnahme an Gewinnspiel

Mit einem gefälschten Online-Gewinnspiel von Aldi lockt das Unternehmen ZooLoo Verbraucher:innen in einen DSL-Vertrag mit der 1N Telecom. Wer teilnimmt, gelangt dann zu einer Auftragsbestätigung für einen Telefontarif des Düsseldorfer Unternehmens. Der Verbraucherzentrale Bundesverband warnt.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.