Alles Einstellungssache: kostenloser Vortrag zum Optimieren der Heizung

Pressemitteilung vom
Mit wenigen Handgriffen können Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer bei der Heizung bares Geld sparen. In einem kostenlosen Online-Vortrag am 28. November 2023 gibt die Verbraucherzentrale Bayern hilfreiche Tipps und beantwortet Fragen.
Off

Schätzungen zufolge ist in 80 Prozent der bayerischen Wohnhäuser die Heizung nicht optimal eingestellt. Das kostet unnötig Energie – und Geld. Erste kleine Verbesserungen kann jeder selbst umsetzen. Unter dem Titel „Alles Einstellungssache – die gute Heizung!“ veranstaltet die Verbraucherzentrale Bayern am 28. November 2023 von 19 bis 20 Uhr einen Online-Vortrag. Dabei dreht sich alles um das Thema Energiesparen beim Heizen. Teilnehmende erfahren in dem Vortrag, wie sie ihre Heizkosten senken können.

Dazu zählen die Anpassung der Heizkurve und die Einstellung der Vorlauftemperatur. Im Anschluss an den Vortrag haben Teilnehmer die Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen. Interessierte können sich unter https://www.verbraucherzentrale-bayern.de/energie/veranstaltungen anmelden. Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich vor allem an Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern.

Bei weiteren Fragen zur Energieeinsparung hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern. Die Beratung findet online, telefonisch oder persönlich statt. Nützliche Informationen erhalten Verbraucher unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Weitere Online-Vorträge zu Energiethemen sind unter https://www.verbraucherzentrale-bayern.de/energie/veranstaltungen zu finden.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Logo der Energieberatung der Verbraucherzentrale und des Ministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Ratgeber-Tipps

Strom und Wärme selbst erzeugen
Wer sich von Energieversorgern unabhängig macht, kann steigenden Energiepreisen gelassen entgegensehen und die eigene…
Ratgeber Photovoltaik
Wer ein Stück weit unabhängig von den Preiskapriolen der Energieversorger werden will, kümmert sich um die Anschaffung…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.