Studie: Bieten Bewertungsportale Verbrauchern zuverlässige Orientierung?

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale Bayern lädt zur Podiumsdiskussion ein
Off

Online-Bewertungen sind für viele Verbraucher ein wichtiger Entscheidungsfaktor beim Einkaufen im Internet. Doch hilfreich sind sie nur, wenn sie auch die echte Benutzermeinung widerspiegeln. Welche Maßnahmen ergreifen Portalanbieter, um Fälschungen konsequent auszufiltern? Die Verbraucherzentrale Bayern hat im Rahmen des Marktwächter-Projekts “Digitale Welt” die Bewertungen auf den Portalen untersucht. Die Betreiber der Portale wurden in Experteninterviews befragt, welche Maßnahmen sie nutzen, um gefälschte Bewertungen zu erkennen.

Die Ergebnisse der Studie stellt die Verbraucherzentrale in einer Kooperationsveranstaltung mit dem Zentrum Digitalisierung Bayern vor. In einer Podiumsdiskussion mit Experten der Verbraucherzentrale Bayern, Vertretern der Portalanbieter (Verivox), Branchenexperten (eco) und Juristen (Uni Bayreuth) wird ausgelotet, wo Handlungsbedarf besteht, und wie Bewertungsportale es schon heute schaffen, gefälschte Bewertungen erfolgreich zu bekämpfen. Die Veranstaltung findet statt am 17. Juli im Presseclub München (Marienplatz 22). Beginn ist um 16 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich unter events@vzbayern.de. Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.