Online-Cryptocafé – E-Mail-Verschlüsselung

Pressemitteilung vom
Tipps und Tricks für den Schutz der Privatsphäre
Off

Am Dienstag, den 30. November 2021, veranstaltet die Verbraucherzentrale Bayern von 18 bis 19:30 Uhr ein Cryptocafé zum Thema „E-Mail-Verschlüsselung“. Verbraucherinnen und Verbraucher erfahren, wie sie private Informationen und sensible Daten in E-Mails vor dem Zugriff unbefugter Dritter schützen.

Interessierte können sich unter www.verbraucherzentrale-bayern.de/veranstaltungen anmelden. Die Veranstaltung ist für Einsteiger geeignet. Sie ist kostenlos und auf 40 Teilnehmer begrenzt.

Der Online-Vortrag wird im Rahmen des Projektes „Wirtschaftlicher Ver-braucherschutz“ organisiert und findet in Kooperation mit dem Verein Digitalcourage, der sich für Grundrechte und Datenschutz im digitalen Zeitalter engagiert, statt.

Das Bundesprojekt „Wirtschaftlicher Verbraucherschutz“ wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz gefördert.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.