Ärger im Fitnessstudio?

Pressemitteilung vom
Verbraucherzentralen sammeln Beschwerden von Betroffenen

Verbraucherzentralen sammeln Beschwerden von Betroffenen

Off

Fitnessstudios sind beliebt, doch nicht immer läuft alles reibungslos: Können Nutzer wegen eines Umzugs kündigen? Dürfen eigene Getränke mit ins Studio gebracht werden? Muss eine plötzliche Preiserhöhung einfach hingenommen werden? "Immer wieder kommt es vor, dass Fitnessstudios die Nutzung des Angebots in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ihren Gunsten und zum Nachteil der Kunden regeln", sagt Tatjana Halm, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. "Einige dieser Regelungen sind eindeutig nicht erlaubt." Die Verbraucherschützer haben es sich deshalb zum Ziel gesetzt, Probleme mit Fitnessstudios genauer unter die Lupe zu nehmen und gegen unlauteres Verhalten vorzugehen. In einer bundesweiten Online-Umfrage erfassen sie ab sofort Beschwerden von Betroffenen. Verärgerte Kunden können ihre Erfahrungen bis 15. Oktober unter www.verbraucherzentrale-bayern.de/fitnessstudio schildern.

Wer aktuell in einem Fitnessstudio trainiert, sollte wissen, dass eigene Getränke zum Sport mitgenommen werden dürfen. Auch dann, wenn der Studiobetreiber etwas anderes behauptet. "Nur aus Sicherheitsgründen könnte das Mitbringen von Glasflaschen untersagt oder die Nutzung eingeschränkt werden", sagt die Juristin. Die Kündigung des Vertrags vor Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit kann ebenfalls nicht pauschal abgelehnt werden. "Wenn ein wichtiger Grund vorliegt, ist es möglich, dass der Nutzer den Vertrag auch vor Ablauf der Laufzeit kündigt. Dazu gehören beispielsweise eine schwere Erkrankung oder eine Schwangerschaft", so Tatjana Halm. Zusätzliche Informationen zu diesem Thema sind auf der Homepage der Verbraucherzentrale Bayern zu finden. Bei Fragen helfen die örtlichen Beratungsstellen weiter.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Gewicht im Griff
10-Punkte-Programm für gesundes Abnehmen
Das A und O bei der Kampfansage gegen lästige Kilos ist die richtige…
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.