Zucchini-Nudel-Frittata

Stand:
Zucchini-Nudel-Frittata, ein schnelles Rezept in dem man neben Nudeln und Zucchini auch andere Gemüsereste, wie Tomaten oder Mais verarbeiten kann.
Off

Zutaten: Für 4 Portionen

160 g Nudeln nach Wahl
2 große Zucchini
4 Eier
5 EL Haferflocken
150 g Käse, gerieben oder Schafskäse

 

Zubereitung:

  • Nudeln frisch kochen oder vom Vortag verwenden.
  • Lange Nudeln mehrfach durchschneiden.
  • Zucchini waschen und fein raspeln, in ein Küchentuch geben und auspressen. Mit Eiern, Haferflocken und Nudeln vermengen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Hälfte der Masse einfüllen und braten. Anschließend einen Teller darauf legen, wenden und von der anderen Seite braten.
  • Mit geriebenen Käse bestreuen und denselben Vorgang mit der anderen Hälfte der Masse vollziehen.


Zubereitungszeit: 20 Minuten

Ein Schildchen mit der Aufschrift "Zero Waste" liegt zwischen Lebensmittel auf einem Tisch.

Resteverwertung von A-Z

Für die unterschiedlichsten Lebensmittelreste gibt es tolle Verwendungsmöglichkeiten. Auf dieser Seite finden Sie alphabetisch nach Lebensmitteln geordnet Vorschläge zur Verwertung von Resten und Rezeptbeispiele.

Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.