Buchtitel "Pflegefall - was tun?": Pressematerial

Schnelle Hilfe im Pflegefall
Ratgeber unterstützt Angehörige Schritt für Schritt

Off

Titelbild Ratgeber Pflegefall was tun

Ein Sturz oder ein Schlaganfall – und plötzlich, von heute auf morgen, wird ein Mensch pflegebedürftig. Doch auch wenn sich der Gesundheitszustand von Angehörigen schon länger verschlechtert, sind die meisten nicht wirklich darauf vorbereitet, dass der Vater die Treppe nicht mehr meistert oder die Verwirrtheit der Mutter sich als Demenz herausstellt. Dann müssen viele wichtige Entscheidungen getroffen werden, für die meist wenig Zeit bleibt. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Pflegefall – was tun? Schritt für Schritt zur guten Pflege“ unterstützt Betroffene dabei, in dieser Situation das Richtige zu tun und alles zu denken.

Dabei wird unterschieden zwischen den Dingen, die dringend erledigt werden müssen, und anderen Aufgaben, die erst einmal Zeit haben. Die Leserinnen und Leser erfahren, wie sie die erste Versorgung sicherstellen können und Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Sie lernen, wer ihnen bei der Organisation der Pflege helfen kann und was bei der Auswahl eines Pflegedienstes wichtig ist. Das Buch enthält viele rechtliche Informationen mit Beispielen und zahlreiche Checklisten. Interviews mit pflegenden Menschen, die von ihren Erfahrungen als Profis oder Angehörige berichten, bieten weitere Einblicke.

Der Ratgeber „Pflegefall – was tun? Schritt für Schritt zur guten Pflege“ hat 184 Seiten und kostet 16,90 Euro, als E-Book 13,99 Euro.

 

Bestellmöglichkeiten:
Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 02 11 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich.

Hinweis an die Redaktionen:
Rezensionsexemplare/Anfragen unter Tel. 02 11 / 38 09-363, oder Fax 02 11 / 38 09-235, oder E-Mail publikationen@verbraucherzentrale.nrw