Klage gegen die Sparkasse Nürnberg: Das Klageregister ist eröffnet!

Eine Nahaufnahme zeigt Geld in Münzen und Scheinen. Über das Bild ist ein Schriftzug gelegt, der unter anderem "Verklagt: Sparkasse Nürnberg" zeigt
Klage gegen die Sparkasse Nürnberg: Das Klageregister ist eröffnet!
Prämiensparer können sich jetzt anmelden

Ab sofort können sich Prämiensparer der Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Nürnberg kostenfrei anschließen. Das Bundesamt für Justiz hat ein entsprechendes Anmeldeformular online freigeschaltet.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Bayern am 29. Juli 2020 Klage gegen die Sparkasse eingereicht. Ziel ist es, vor dem Bayerischen Obersten Landesgericht in München zu klären, ob die Sparkasse Nürnberg ihren Kunden mit Prämiensparverträgen Zinsen nachzahlen muss und ob die Kündigung vieler Verträge rechtmäßig war.

Sie haben Fragen zur Anmeldung oder wollen wissen, ob Ihr Fall zur Klage passt? Wir informieren an unserem Infotelefon unter (0911) 99 39 90 27. Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr.

An zwei Tagen in der Woche informiert auch die Nürnberger Beratungsstelle am Albrecht-Dürer-Platz 6 betroffene Sparer persönlich zu diesen Zeiten: Montag von 9:30 bis 12:30 und 13:30 bis 16:30 Uhr, Freitag von 9:30 bis 12:30 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Oder nutzen Sie unseren Klage-Check:

Damit können Sie selbst prüfen, ob Ihr Fall grundsätzlich zur Musterfeststellungsklage des vzbv gegen die Sparkasse Nürnberg passt. Im Ergebnis erhalten Sie Informationen dazu, wie Sie weiter vorgehen können.

News-Alert bestellen

"Wir wollen erreichen, dass Sparern endlich die zustehenden Zinsen ausgezahlt werden. Nach unseren Berechnungen belaufen sich die Ansprüche auf durchschnittlich 4.200 Euro pro Vertrag. Insgesamt ist das ein Schaden in Millionenhöhe zulasten der Verbraucher."

Sascha Straub

Sascha Straub
Referatsleiter Finanzdienstleistungen
Verbraucherzentrale Bayern e.V.