Rette die Welt ... zumindest ein bisschen

Stand:
Ausstellung Rette die Welt

Ausstellung Rette die Welt

Off

Ob Wasser, Rohstoffe oder Energie - jeder von uns verbraucht Ressourcen. Jeden Tag. Weit mehr als wir eigentlich ahnen. Doch welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder Einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch wirksam und nachhaltig zu reduzieren?

Die Ausstellung »Rette die Welt ... zumindest ein bisschen« gibt passende Antworten und viele Tipps, wo wir im Alltag ansetzen können.

Verschiedene "Themenkisten" laden Sie ein, dem Ressourcenverbrauch auf die Spur zu kommen. Setzen Sie den "ökologischen Rucksack" auf und erspüren Sie, wie schwer unsere tägliche Ressourcennutzung wiegt. Decken Sie auf, welche wertvollen Rohstoffe in unseren "Schubladenhandys" schlummern und wie Sie den Rohstoffschatz heben können. Oder finden Sie heraus, wie Sie jede Menge Verpackungsmüll einsparen können und was sich hinter dem Begriff "Virtuelles Wasser" verbirgt.

Und noch mehr: Unter dem Motto "Hier geht's um die Welt" erfahren Sie an einer Audiostation, was unser Ressourcenverbrauch für Menschen in Bolivien, Ghana und anderen Ländern bedeutet. Und am "Lebenden Buch" können Sie testen, wie ressourcenfit Sie sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rette-die-welt.bayern.

Besuchen Sie unsere Ausstellung in:

Waldkirchen

27.06 – 23.07.2019
Haus der Natur, Kultur, Kunst + Jugend
Marktmühlerweg 4, 94065 Waldkirchen

Öffnungszeiten:
Sa u. So 14 – 16 Uhr
Für Schulklassen und interessierte Gruppen nach Vereinbarung

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Holzbauer, Tel. (08 551) 57 178


Holzkirchen

21.9. – 13.10.2019
Kapelle zur Heiligen Familie bei der Pfarrkirche St. Josef
Pfarrweg 4, 83607 Holzkirchen

Öffnungszeiten:
Mo – So 8 – 18 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Schißler, Tel. (08 024) 99 57 38


Alzenau

17.10. – 12.11.2019
Stadtbibliothek Alzenau
Marktplatz 1, 63755 Alzenau

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do 10 – 19 Uhr
Mi 14 – 19 Uhr
Fr 10 – 17 Uhr
Sa 10 – 13 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Dr. Beil, Tel. (06 023) 502-920


Regen

15.11. 15.12.2019
Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum
Schulgasse 2, 94209 Regen

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 8 – 17 Uhr
Sa u. So 10 – 17 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Michl, Tel. (09 22 1) 604-615


Weitere Ausstellungstermine sind in Planung.

Informationen für Kooperationspartner
Haben Sie Interesse, die Ausstellung in Ihrer Stadt, Ihrem Landkreis, Bildungswerk, Ihrer Bibliothek, Umweltstation oder Ihrem Museum zu zeigen? Details, technische Voraussetzungen und Ansprechpartner finden Sie im Exposé zur Ausstellung.

Aufgrund der hohen Qualität unserer Bildungsangebote im Themenbereich "Umweltbildung/Bildung für Nachhaltige Entwicklung" tragen wir das Qualitätssiegel "Umweltbildung Bayern“. Diese Auszeichnung erhielten wir 2018 vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Umweltbildung.Bayern