Haushaltsbuch: Überblick behalten und Geld sparen

Stand:

Mit einem Haushaltsbuch wissen Sie, was Sie monatlich wofür ausgeben. Und unsere Spartipps können helfen, die Ausgaben zu drücken.

On

Strom- und Heizkosten, Benzin, Lebensmittel – steigende Lebenshaltungskosten belasten viele private Haushaltskassen. Hinzu kommt, dass vor allem ältere Menschen mehr Geld für private Serviceleistungen und den Erhalt ihrer Mobilität aufbringen müssen. Ein gutes Finanzmanagement im Haushalt ist deshalb wichtig, damit die Ausgaben nicht die Einnahmen übersteigen und am Monatsende auch noch etwas zum Sparen übrig bleibt.

Außerdem können Sie in folgenden vier Bereichen gut Geld sparen:

Stromanbieterwechsel

Die Suche nach Produkt- und Tarifalternativen auf dem Energiemarkt kann sich lohnen! Bei angekündigten Preiserhöhungen haben Kunden ein Sonderkündigungsrecht. Schon der Wechsel von der Grundversorgung in einen anderen Tarif des eigenen Anbieters kann sich lohnen. Oder Sie wechseln zu einem anderen Stromanbieter. Um das individuell günstigste Angebot zu finden, sollten Sie Ihren Jahresverbrauch kennen. Je kürzer die Vertragsbindung, umso flexibler sind Sie. Wir empfehlen Vertragslaufzeiten von nicht mehr als einem Jahr, damit Sie schnell auf aktuelle Preisentwicklungen reagieren können. Lassen Sie aber die Finger von Angeboten mit Vorkasse!

Ausführliche Infos zum Anbieterwechsel

Versicherungsschutz

Welche Versicherung brauche ich? Viele Policen sind überflüssig, passen nicht zum persönlichen Bedarf oder sind zu teuer. Der Versicherungsschutz sollte nach dem GAU-Prinzip aufgebaut werden, das heißt, der "größte anzunehmende Unfall" ist in jedem Fall abzusichern. Ein Muss ist demnach die private Haftpflichtversicherung. Auch die Risiken Tod und Invalidität sollten abgesichert sein. Verzichten können Sie auf Policen, die keine Existenz bedrohenden Schäden versichern. Um bei den Prämien zu sparen, suchen Sie andere Anbieter. Bei identischen Leistungen unterscheiden sich die Preise bei den verschiedenen Versicherern erheblich.

Ausführliche Infos zum Versicherungsbedarf

Sichere Geldanlage

Trotz derzeit niedriger Zinsen – jedes geliehene Darlehen hat seinen Preis! Nicht nur ein aufgenommener Kredit muss abgestottert werden – zusätzlich werden auch Zinsen und Gebühren fällig. Auch der Kauf von Aktien oder eine Geldanlage mit dem Versprechen hoher Renditen sind für Laien auf dem Finanzsektor oftmals mit unkalkulierbaren Risiken verbunden. Eine bessere Variante ist deshalb meist nicht der Griff zum schnellen Geld oder das Setzen auf steigende Kurse, sondern das rechtzeitige Sparen. Bevor Sie an eine Kreditaufnahme denken, prüfen Sie Ihre Haushaltskasse. Verkraftet sie eine monatliche Belastung? Außerdem sollten Sie Kreditvermittler und selbst ernannte Finanzberater meiden. Durch zusätzliche Provisionen, die sie kassieren, gehen deren Angebote meist richtig ins Geld.

Zahlreiche Infos zum Thema Geldanlage